Elternberatung Kim-Maya Modrow

Eine Beratung bei Kinderkram ist eine Pause, in der Sie innehalten, reflektieren und die nächsten Schritte abwägen können.

Eigene Erziehungsvorstellungen entwickeln, die eigenen beruflichen und privaten Ziele vorantreiben, viel Zeit mit seinen Kindern verbringen und die besten Voraussetzungen für sie schaffen – das ist eine Riesen-Herausforderung. Vielleicht kommt sogar noch etwas „oben drauf“: Sie und der andere Elternteil können einander nicht riechen, Ihr Kind ist ein bisschen anders als andere Kinder, die Schule macht Druck, die Geschwister zanken sich ununterbrochen oder Sie haben das Gefühl, sich zerteilen zu müssen, um allen Kindern gerecht zu werden.

Systemische Beratung bei Kinderkram

S Y S T E M I S C H E

B E R A T U N G​

Das Besondere der Systemischen Beratung ist, dass sie das ganze System in den Blick nimmt, also all jene Faktoren, von denen Sie beeinflusst werden und auf die Sie Einfluss nehmen. Dazu können Familienangehörige, Freund*innen, Kolleg*innen, Nachbar*innen, aber auch „innere Stimmen“, die uns leiten, antreiben oder bremsen, gehören. Unsere Entscheidungen und Taten haben eine Auswirkung auf dieses System und umgekehrt werden wir von diesem System in unseren Entscheidungen und Taten beeinflusst.

Systemische Beratung führt erwiesenermaßen zu
mehr Bindungssicherheit, weniger Verhaltungsauffälligkeiten bei den Kindern sowie zu einem konsistenteren Erziehungsverhalten der Eltern.
Studie "Auswirkungen systemischer Beratung und Therapie in einer Erziehungs-und Familienberatungsstelle auf die Bindungssicherheit verhaltensauffälliger Kinder im Grundschulalter"
Dr. Mathias Berg (2019)
In Kürze

Häufige Fragen

Was ist das Besondere an Kinderkram?

Kinderkram fokussiert auf die frühe und mittlere Kindheit. Denn wie die Entwicklungspsychologie und insbesondere
die Bindungsforschung zeigen, wird in der frühen Kindheit geprägt, wie vertrauensvoll, optimistisch, stressresistent, empatisch oder konfliktfähig Ihr Kind später sein wird.

Was ist die EBT4-10?

Die EBT4-10 ist eine videogestützte Interventionsmethode, die wissenschaftlich evaluiert wurde. Um die Wirksamkeit gewährleisten zu können, wird diese Methode nach einem festgelegten Ablauf durchgeführt. Im ersten Schritt filme ich Ihr Kind beim Spielen mit vorgegebenen Materialien. Diesen Film werten wir gemeinsam aus. Anschließend werden Sie gemeinsam mit Ihrem Kind gefilmt. Auch dieser Film wird von Ihnen und mir gemeinsam ausgewertet. Durch die Filme erhalten wir Hinweise darauf, wie Ihr Kind die Welt wahrnimmt und welchen „Tanz“ es zwischen Ihrem Kind und Ihnen gibt.


Was passiert dann in der mittleren Kindheit?

In der mittleren Kindheit, also der Grundschulzeit, zeigen sich häufig bei Kindern verschiedene Belastungssymptome: Konzentrationsschwierigkeiten, Aggression, Rückzug, Appetitlosigkeit, Einnässen,… Eine gute Zeit, um zu reflektieren, wie Sie Ihr Kind besser verstehen und unterstützen können.

Wie ist der Ablauf der EBT4-10 ?

Die EBT4-10 umfasst 5 Termine. Nach dem Vorgespräch mit dem teilnehmenden Elternteil (1) führe ich einen Termin mit dem Kind durch (2). Darauf folgt ein Auswertungstermin mit dem Elternteil (3). Anschließend wir ein Termin vereinbart, an dem Elternteil und Kind teilnehmen (4). Darauf folgt wiederum ein Auswertungsgespräch mit dem Elternteil (5). Dieses Verfahren kann innerhalb von 6 Wochen durchgeführt werden, wenn Sie ausreichend flexibel sind.

Wie kann ich Ihnen behilflich sein?

Als Kindheitspädagogin und systemische Beraterin bringe ich eine Menge Fachwissen und viele Beratungsansätze mit. Zusätzlich zu der systemischen Beratung ist die Entwicklungspsychologische Beratung und Therapie für Familien mit Kindern von 4 bis 10 Jahren (EBT4-10) eine hilfreiche Methode, die Eltern-Kind-Beziehung systematisch einzuschätzen und zu fördern.

Können beide Elternteile an der EBT4-10 teilnehmen ?

Selbstverständlich können beide Elternteile an der EBT4-10 teilnehmen – allerdings nacheinander in getrennten Durchläufen. Hierbei entfällt im zweiten Durchlauf der Termin, an dem Ihr Kind alleine teilnimmt, da die hieraus gewonnenen Erkenntnisse unabhängig von dem teilnehmenden Elternteil sind.
Es ist nicht alles klar geworden? Ich freue mich auf Ihren Anruf!